stricken, lesen und ... ?

  Startseite
    Mein Leben und sonstige Katastrophen
    Stricken, Häkeln, Basteln
    Wolle???? Wolle !!!!!
    Bücher Bücher Bücher
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Büchereule
   click clack
   Angela
   Caias Bücher- und Wollkistchen
   eine strickende Eule
   Mariannes Opalwolle



gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB
Klicken Sie hier, um Knitting-Delight beizutreten.


http://myblog.de/telefonhexe

Gratis bloggen bei
myblog.de





Männer und Autos tsts

Ich hab ja einen technisch begabten Mann zuhause, der auch noch ein excellenter Autofahrer ist. Seit Jahren unfallfrei , während ich vor 5 Jahren ja unseren Starlet mal schnell unter einen städtischen Laster geschoben habe.

Auf jeden Fall hat er heute in meine ausgeklügelte Ablaufplanung eingegriffen. Um 15:16 steh ich an meinem Auto mit dem Arm voller Plastikmüll etc. für den Container (sowie einem Englischbuch welches ich bei einem Mädel abgeben möchte) und will das ganze in den Kofferraum packen und losfahren (geht genau auf, weil um 15:20 hat Töchting Schule aus) Mein Mann sieht mich und meint: Nimmst du vielleicht auch das Laub mit oder müssen wir da zweimal fahren ... (Er mit dem Fuß auf den Boden rumtrippel)

Ich: Ich habe keine Zeit, ich muss losfahren

Er: na lass mal, packen wir alles ins große auto, ich fahre

Ich: wie spät ist es? (mittlerweile 15:20 auf der Uhr, die eine Minute vorgeht)

Er: schaffen wir schon, ich setz dich am Container ab und hol dann unser Töchting

Ich : wenn du meinst ... (losgefahren, da war es auf der Autouhr 15:24 ....)

vom Container nach Hause dauert zu Fuß leer rund drei Minuten, also war ich gegen 15:30 wieder zuhause. Ich will mich gerade hinsetzen, es klingelt und Töchting steht vor der tür.

Ich: wo ist der Papa? der wollte dich doch abholen und dann das Englischbuch zur ... fahren?

Töchting: wie abholen? war das ausgemacht?

Ich: Ja, wegen dem Englischbuch .. außerdem wollte ich noch Plastik wegbringen

Töchting: naja, jetzt bin ich ja zuhause.

um 16:15 kommt mein Mann heim, Stocksauer, richtig grün vor Ärger im Gesicht und schimpft vor sich hin ... was war? weil unser Töchtingkind natürlich nicht an der Schule war (Mann nimmt ja kein Handy mit - ausnahmsweise ...) hat er gewartet und gewartet - und ist irgendwann zur Kompostanlage gefahren. Dort hat ihm einer zuerst die Ausfahrt verstellt, hat er sich natürlich auch wieder etwas aufgeregt .. dann beim Buchabgeben ist es halt passiert - er fährt rückwärts, das Auto ruckelt, die Gartenabfallsäcke die leer im Kofferraum liegen springen hoch und auf - und er sieht nicht mehr, wo er hinfährt und rollt gegen einen "winzigen" Baum und zerkratzt die Stoßstange - und das Blinklicht ist ebenfalls hinüber.

Fazit: Da unser Auto quasi noch ein Neuwagen ist (März 2006 gekauft) und wir die Reparatur regulär durchführen lassen, kostet uns das rund 800 Euronen auf die Schnelle.

Ich sag nur: Prost Mahlzeit - und auf dass mein Mann meinen Zeitplan nicht mehr durcheinanderbringt.
16.10.07 19:59


Werbung


Vielen Dank ...

... für die netten Kommentare zu meinem Chrysopolis. Es ehrt mich sehr.

Zu den Fragen:

- ich benutze Uru Baby Merino Lace in der Farbe "Lettuce 37". Das Garn ist wunderbar weich, sehr, sehr dünn und macht richtiggehend süchtig. Ich bekomme ja über "die WollLust" noch eine "ältere" Version der Uru-Wolle und bin da gespannt, wie sich die anfühlt und verstricken lässt.

- zu der Maschenprobe:
da habe ich ebenfalls Baby Merino Lace von Uru genommen, die Farbe weiß ich hier aber leider nicht mehr - ich nenne sie einfach "Tannengrün" hier habe ich allerdings ebenfalls Nadelstärke 3,5 genommen. Wenn meine Black Box da ist, werde ich es aber auch nochmal mit einer oder zwe Nummern größer probieren. Was bei der Maschenprobe noch dazukommt ist, dass ich sie noch nicht gespannt / geblockt habe. Kann ich aber mal versuchen und dann mal sehen, wie dann das Muster rauskommt.

ansonsten ist stricktechnisch leider nicht viel los. Ich bin gerade dabei mein Ess-/Wohlfühlzimmer umzuräumen und neu zu gestalten. Eigentlich ist ja geplant, die Räume zu tauschen (Schlafzimmer wird Esszimmer, Esszimmer wird Schlafzimmer) aber bei meiner Schlaftablette von Ehegesponst wird das wohl noch eine Weile dauern - der blockt total. Wenigstens bekomme ich jetzt noch ein zusätzliches Regal (ist ein uraltes Küchenregal, welches mein Opa noch selbst geschreinert hat) Ich brauche enfach mehr Platz für meine Bücher und Wollvorräte .. *soifz*

Fotos werde ich bei Gelegenheit dazu mal einstellen

habt noch einen schönen Tag
16.10.07 08:59


Clue 3 fertig

heute vormittag musste ich unbedingt clue 3 meines SOC fertig stricken. Nachdem ich mit dem 2. Clue so gut wie keine Probleme hatte, verfranste ich mich diesmal am rechten Rand dermassen oft, dass auch hier das Ribbelmonster ordentlich zuschlug.

So sieht er in seiner vollen Länge aus:



in der Breite misst er ungespannt 50 cm, lang ist er 58. ich schätze mal, dass nach dem Spannen (durch vorsichtiges Dehnen hab ich das mal ausprobiert) ungefähr eine Breite von 60 cm rauskommt. Was für mich aber total überraschend war: Erst bei Reihe 231 war mein erstes Knäul alle.

hier noch eine Detailaufnahme des 3. Clue:



Moni, du hast da einen wunderbaren Entwurf geliefert und ich bin froh, dass ich da mitstricken darf.

Ich habe mich auch noch bei einer anderen Mystery-Gruppe angemeldet, nämlich "mysticwaters" - eine rein englischsprachige Gruppe. Verstehen kann ich ja eine Menge, nur korrektes Englisch kann ich nicht schreiben.

so sieht meine Maschenprobe / my Swatch aus:



Er misst ca. 14x14 cm und ich hoffe, dass die Maße auch geeignet sind. Ich werde das Tuch allerdings mit einer anderen Wolle machen (ebenfalls Uru, aber eine andere Farbe) und zwar aus der Farbe "rich Earth" welche ich mit meinem Tücherrausch-Abo bei dem online-Shop Die WollLust bestellt habe. Außerdem habe ich in einem weiteren Anfall Größenwahnsinns mit die Black Box von Austermann bestellt. Ich glaube, so schnell ist mir nicht zu helfen *lol*

einen schönen sonnigen Sonntag noch :-)
14.10.07 12:40


Da es bis zum freitag noch etwas dauert ...

... und ich hier immer noch mit bellenderweise und mit laufender Nase sitze und nicht so recht weiß, was ich mit mir anfangen soll, so stricke ich halt ein bisschen an dem Pullover für meinen Neffen.

Als ich auf der Suche nach einem schönen Modell meine Strickzeitschriften (inkl. der meiner Mutter) durchforstet habe, fiel mir auf, dass es nur ganz wenige Jungenspullis gibt. 90% aller Kinderpullis sind für Mädchen!!! Fand ich irgendwie hammerhart. von der mickrigen Auswahl die mir dann blieb hat mir aber kein Muster so recht zugesagt. Das eine ging nicht, weil meine Wolle auch nicht annähernd die LL und Stärke hatte (auch die Maschenprobe konnte nicht ausgetrickst werden), beim anderen gefiel mir das Muster absolut überhaupt nicht.

Nun ja - ist ja nicht der erste Pullover der von mir genadelt wird. In meinem Kopf bildete sich schnell eine Vorstellung, wie denn der Pulli ungefähr aussehen sollte - Muster ja, aber keine Zöpfe oder ähnliches, auch keine großartigen grafischen Verzettelungen. In meiner Vorstellung passt meinem Svennie am besten was gestreiftes. Aber nur Streifen allein sind öde, also hab ich mir ein kleines versatzmuster ausgedacht, das auch noch recht schnell von der Hand geht.




ich finde es richtig toll - und es ist supereinfach.

Hier noch ein Detail (mir gefällt vor allem die plastische Struktur)




Mal sehen, ob ich bis zum nächsten Clue des chrysopolis noch das vorderteil schaffe.
10.10.07 14:00


weiter gehts :-)

Heute vor einer knappen halben Stunde habe ich den zweiten Teil von SOC fertiggestellt. Dieser Clue strickte sich fast wie von selbst - wunderbar bei meinem verschnupften Hirn.



Die Farben stimmen nicht so ganz, aber mit Blitzlicht spiegelt der Laminat so arg und ohne sieht es halt dumpf aus. Die weißen Stellen die man so sieht sind nicht wirklich weiß sondern alle möglichen Schattierungen von Grün: Gelbrün, sattes Wiesengrün und gleich darauf wieder etwas mehr Gelbgrün. Die Wolle verstrickt sich einzigartig. Das kleine Knäuel (sind noch 9 Gramm) ist der Rest von meinem ersten 50-Gramm- Knäul (welches allerdings nur 48 Gramm hatte). Somit habe ich knapp 40 Gramm bis jetzt verbraucht - und das obwohl ich die ersten 6 Reihen einmal komplett weggeschmissen habe.


ich fange heute noch einen Pullover für meinen Neffen Sven an. Der wünscht sich ja was blaues, und so werde ich ihm einen blau/weißen Pullover aus Sockengarn stricken. Hat den Vorteil, dass er was aushalten wird. Denn unser Svenni ist ein Rabauke erster Güte :-)
7.10.07 17:09


schon wieder so lange her?

Jetzt habe ich schon eine ganze Zeit nichts neues berichtet über meine Strickleben. Gab auch nicht sooo wahnsinnig viel zu berichten.

Seit Ende August waren wir 2x weg - einmal in Berlin bei Schwesterherz und dann nochmal auf Verwandtenbesuch in der Eifel.

gestrickt wurde nicht so wahnsinnig viel, weil ich enorme Probleme mit meiner rechten Hand habe. und so habe ich ein bisschen kürzer getreten.

Dazwischen war auch noch Schulanfang - und der Beginn des Mystery-Schals "Secret of Chrysopolis".

Die Uruwolle, die ich von Marianne habe, lässt sich wunderbar verstricken. Ich habe noch nie mit so einem weichen und doch griffigen Garn gestrickt.

Mein Clue 1 des SOC sieht so aus:



Damit es mir nicht langweilig wird, habe ich das gleiche Muster nochmal mit einer anderen, flauschigeren Mohairwolle nochmal angefangen und werde es heute wohl noch beenden. Bild folgt dann, wenn ich den nächsten Clue fertig habe.

Bis dahin nichts für ungut
4.10.07 16:18


Neue Jacke und URU - Wolle

Seit ich mit dem schicken Bolerojäckchen für Töchting fertig bin, nadle ich an einer Strickjacke für mich herum. Sie wird aus einem Baumwolle-Leinen-Gemisch gestrickt, nach einer Anleitung aus der Sabrina Spezial S1201 / Modell 25. Die Taillierung habe ich allerdings weggelassen und im "normalen" Muster weitergestrickt.



hier noch ein Detail vom Muster



Das Rückenteil ist "schon" fast fertig - durch das "Fingerbrechmuster" dauert es länger als ich gewohnt bin - und danach werde ich endlich an der gerippten Monsterjacke für Töchting weiternadeln - einfach aus dem Grund, damit das arme Kind was anzuziehen hat wenn wir nächste Woche nach Berlin fahren.

Für das "Geheimnistuch" habe ich mit am Dienstag, als wir in der Weidener Thermenwelt waren, bei Mariannes Opalwolle meine Uru-Wolle gekauft. Die Anfahrtsbeschreibung kann (so nebenbei bemerkt) ein bisschen PlatinBlondinen-Freundlicher getätigt werden *G*, aber immerhin hab ich irgendwann auch hingefunden (und Gottseidank Kind und Kegel schon vorher in der Therme abgeworfen)

Das ist meine "Ausbeute" bei Marianne (respektive Magdalena)



aus der linken hellgrünen wird ein Töchtingschal, aus der Tannebaumfarbenen - vermutlich ein Weihnachtsgeheimnis, unds aus der rechten, grüngelben wird mein Tuch.

Und so sieht meine Maschenprobe aus:


Die Farbe nennt sich "lettuce 37" und gefällt mir außerordentlich gut.
24.8.07 12:35


neues an der Strickfront

Da mich die Rippenjacke für Töchting im Moment nur extrem nervt, habe ich ein kleines Projekt dazwischengeschoben. Ein wirklich schickes Bolerojäckchen aus der Lena Spezial L1162 / Modell nr. 2

So sieht diese Interpretation bei mir aus:



und so von vorne:



Daten:

Begonnen am 16.08.07, beendet am 19.08.07
Garn: Gedifra California Color in einem Grün-Verlauf
NS 6 + 7, HN 6
Gewicht: 350 g

Witzigerweise schluckt diese Häkelspitze fast soviel Garn wie der Jäckchenkörper selbst

Am Dienstag besorge ich für die Rippenjacke einen 2-Wege-Reißverschluß und will das Monster dann auch hinter mich bringen.
20.8.07 08:56


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung